Chörli

Chörli-Jahresprogramm 2017

Die Proben finden jeweils donnerstags um 20.15 Uhr im Kirchgemeindehaus statt.

Gottesdienst zum Suppentag 2017

Pfingsten 2016


Messias von G. F. Händel

JUBILÄUMsausflug in die Lenzerheide 

Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen am 29. März in Oberhofen

 

Was ist „s’Chörli“?

  • Wir sind eine Gruppe von Menschen von 30 bis 80 Jahren, die sich mögen und durch die Freude am gemeinsamen Singen von christlichen Liedern und Werken verbunden sind.  Zurzeit sind wir 25 Personen, die mitsingen.

 

Was wird gesungen? Welchen Stil pflegt ihr?

  • Gesungen werden Lieder in verschiedenen Stilrichtungen. Für Festgottesdienste üben wir oft etwas aus dem Barock ein, welches von einem Streicherensemble begleitet wird.

 

Wo singt ihr?

  • Die Proben finden im Kirchgemeindehaus statt. Wir treffen uns wöchentlich oder alle 14 Tage, je nach Bedarf. Unser Probeabend ist der Donnerstag, 20.15 bis 21.45 Uhr.

 

Wie oft tretet ihr auf?

  • Wir üben auf etwa 4 bis 6 Gottesdienste pro Jahr Lieder und kleinere Werke ein. Dies sind Christnachtfeier, Ostern, Pfingsten, Suppentag, Erntedankgottesdienst, Reformationsgottesdienst, Bettag. Alle zwei Jahre singen wir auch beim Frohsinn-Club unseres Dorfes.

Jedes Jahr hat wieder neue Höhepunkte.

 

Darf ich mal reinschnuppern?

  • Selbstverständlich! Wer Freude am Singen mitbringt, darf gerne probeweise bei uns mitsingen.Wir sind nicht als Verein organisiert. Wer mitsingt, gehört dazu, wer wieder aufhören möchte, den lassen wir mit einem weinenden Auge wieder ziehen.Kontaktperson und Dirigentin ist Marianne Schleusser, Oberhofen. Tel. 071 688 40 76.

 

Kann ich auch mitsingen, wenn ich keine Ahnung von Noten habe?

  • Bei uns muss niemand einen Eintrittstest ablegen. Wer jedoch die Notenschrift etwas kennt, wird es einfacher haben und sich schneller wohl fühlen.

 

Und noch eine letzte Frage: Welches sind eure nächsten Projekte?

  • Am Palmsonntag, den 29. März feiern wir das 25-jährige Bestehen des Chörlis mit einem festlichen Gottesdienst und viel Gesang. Beim Erntedankgottesdienst vom 25. Okotber werden wir „Juchzet und singet“ von Peter Roth aufführen.